Greenlilly

Was riecht denn da so komisch?

Das Wegwerfwindeln eine Belastung für die Umwelt darstellen braucht man glaube ich kaum extra zu erwähnen, und ich muss zugeben das auch wir uns zu Anfang keine großen Gedanken darüber gemacht haben was so alles für Stoffe in einer WW enthalten sind. Erst als unsere kleine immer wieder mit massiven Hautproblemen im Windelbereich zu kämpfen hatte haben wir begonnen nachzuforschen und was man dabei herausfindet lässt einem schon die Haare zu Berge stehen. 

Die letzte Windel ist verbraucht und ein neues Paket wird geöffnet, das erste was einem dann in die Nase steigt ist ein Geruch der extrem Chemisch ist und gleichzeitig enorm parfümiert. Eine nicht wirklich Angenehme Kombi in einem Kinderzimmer, ok eigentlich nirgends.

Kommt diese Windel nun mit dem Urin des Kindes in Kontakt, und dazu ist sie ja da, wird dieser Geruch wirklich unerträglich. Als wir noch WW gewickelt haben ist mir morgens im Familienbett immer ein sehr spannender Duft in die Nase gestiegen…

Der Aufbau

Eine moderne Einweg-, oder Wegwerfwindel besteht aus einer Aussenhülle aus Polyethylen (PE) und einem Saugkörper welcher aus diversen Zellstoffen wie wasserdichten Vliesen und Schutzfolien besteht. Oft findet man in diesen Saugkörpern auch mehrere Schichten Absorber (SAP Superabsorbent Polymers) in diesen kann ein Vielfaches ihres Eigengewichtes an Flüssigkeit gebunden werden. Die wasserdichten Vliese und Schutzfolien bestehen zumeist aus Polypropylen (PP) und Polyethylen (PE)

Ebenfalls zu finden sind folgende Stoffe (von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich):

Copolymere bestehend aus Acrylsäure, Vaseline, Stearylalkohol, sowie dünnflüssige Parafine und Extrakte der Aloe barbadensis. Künstlicher Kautschuk ist ebenfalls ein sehr weit verbreiteter Inhaltsstoff der Einwegwindeln.

Was Lange hält…

Zugegeben es ist schon bequem, das Kind wird frisch gewickelt und da die mordeten Einwegwindeln super Absorbent sind muss man sie nicht so oft wechseln.  Also steckt der kleine Racker (oder die Rackerin) oft über Stunden in der selben Windel. Im inneren der Windel bildet sich ein Feuchtwarmes Klima, einem Treibhaus nicht unähnlich, welches die Haut aufweicht und diese so für äußere Einflüsse durchlässiger wird wie zum Beispiel Lotion oder Farbstoffen (was an den eingefärbten Innenseiten der Windel zu erkennen ist).

 

…Moment mal, Lotion auf einer Windel?

Viele Wegwerfwindeln werden mit einer Lotion versehen, welchen Sinn das haben soll konnte ich bis jetzt nicht nachvollziehen. Außer vielleicht das man so die lange Tragezeit der Windel „Geruchstechnisch“ kaschieren kann. Oder den Eltern ein Pseudo gutes Gefühl gibt da eine Lotion ja für Babys Haut gut ist.

Willkommen im Chemie Wunderland!

„Bitte Anschnallen, nicht aus dem Wagen lehnen und genießen sie die Fahrt“

 

Ci 61565
Farbstoff, Haarfärbemittel chemischer Herkunft. Bei einigen dieser Farben wurden bei Tierversuchen (ja finde ich auch nicht gut!) ein erhöhtes Krebsrisiko festgestellt. 22 aromatische Amine wurden zwischenzeitlich EU weit zum Färben von Textilien verboten.

Paraffinum Liquidum
Paraffinöl chemischer Herkunft. Wird aus billigem Erdöl gewonnen, dient meist als Ersatz für hochwertige pflanzliche Öle.

Petrolatum
Eine salbenartige Kohlenwasserstoffmischung auch als Vaseline, Parafin oder Petroleumgele bekannt. Kann den Körper daran hindern seine natürlichen Entgiftungsprozesse durchzuführen. Auch kann es zu einer erhöhten Lichtempfindlichkeit kommen und der Haut die körpereigenen Öle entziehen.

 

Alles böse!

Um es gleich vorneweg zu sagen, Nicht alle Einwegwindeln sind was die Inhaltsstoffe angeht gleich. Es gibt durchaus Windeln die sich sehr zurücknehmen was Chemische Zusätze angeht. Hier gilt es sich beim nächsten Einkauf ein wenig Zeit zu nehmen und die Inhaltstoffe zu vergleichen. Und nicht immer ist teuer = gut und sicher.

Das Einwegwindeln eine enorme Belastung für die Umwelt sind ist inzwischen nicht mehr strittig. Alleine die Herstellung verschlingt Unmengen an Ressourcen.  Und auch wenn eine Windel als ÖKO gekennzeichnet ist und diese theoretisch Biologisch abbaubar ist so muss man dazu sagen das dies nur dann zutrifft wenn die Windel im Abbauprozess Wind und Sonne Ausgesetzt ist, was unter einem Berg anderen Hausmülls wohl eher nicht der Fall ist. Von den Kosten dieser Windel einmal ganz abgesehen.

Stoffwindel das Allheilmitel?

Ja, Nein, Vielleicht… Ich denke das es kein „das muss man so machen“ geben kann und soll. Jeder muss seinen eigenen Weg finden. Wir haben uns entschieden die Stoffwindel zu 90% zu verwenden aber wenn es mal schnell gehen muss oder wenn es am Urlaubsort keine Möglichkeit gibt die Windel zu waschen (Stoffwindeln, vor allem Bambusfasern, vertragen nicht jedes Waschmittel) auch Einwegwindeln zu verwenden.  Allerdings achten wir dann sehr genau auf die Inhaltsstoffe.

 

Quellen: Wikipedia, cosmeticanalysis.com, tech-faq.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden das sie Cookies verwendet. mehr Informationen

Die Cookie Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Cookies erlauben" gesetzt, um ihnen die bestmögliche Browser Erfahrungen zu ermöglichen und um Auswertung über das Surfverhalten auf unserer Seite zu Analysieren. Wenn sie Akzeptieren klicken stimmen sie diesem zu.

Schließen