Greenlilly

Die Anti Bakterien Falle

Egal wo man hinschaut, Antibakteriell überall. Nirgends ist man mehr sicher vor den Hütern unserer Gesundheit. Man kann schon fast von einer Bakterien Hysterie sprechen. Gibt man bei einem beliebten Online Händler in der Suche Antibakteriell ein bekommt man nicht weniger als 128.000! Treffer angezeigt.

Viele dieser Produkte enthalten Triclosan, ein hochpotentes Desinfektionsmittel das ursprünglich für Medizinische Seife entwickelt wurde um Chirurgenhände  vor einer OP Keimfrei zu machen. Inzwischen findet man Triclosan sondern unter anderem auch in: Schuhe, Spielwaren, spezieller Anti-Schweiß Bekleidung, Polstermöbeln, Zahnbürsten, Matratzen um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

Super, möchte man im ersten Augenblick denken. Meine Familie ist rundherum vor Bakterien geschützt. Nur gibt es leider auch eine Kehrseite. Wenn sich unser Körper nicht gegen Bakterien etc. zur Wehr setzen muss verliert er mit der Zeit die Fähigkeit, der „Abwehrmuskel“ wird schwächer. Dies zeigt sich deutlich in der stark ansteigenden Zahl von Allergikern.  Auch kann diese Abwehrschwäche  Asthmaerkrankungen begünstigen.

Und dann ist da das Triclosan selbst…. 

Wir alle kommen mehrmals täglich mit Triclosan in Kontrakt ob wir sollen oder nicht. Die Amerikanische Seuchenschutzbehörde (CDC) hat festgestellt das im Urin von beinahe 75% der Bevölkerung vorhanden ist. Wäre es nur dort, nun dann wäre das Problem nicht so groß wie es tatsächlich ist.

Inzwischen ist Triclosan zu einer Umweltbedrohung herangewachsen.

Greenpeace hat herausgefunden das sich Triclosan aus der Kleidung nach dem Kontakt mit Schweiß schon nach einer Stunde löst. Die Hersteller behaupten jedoch das die Inhaltstoffe nicht aus dem Gewebe gelöst werden können.

Studien haben gezeigt das Triclosan massiv die Schutzmechanismen der Haut schädigen kann was zu Reizungen führt. Auch kann  die Schilddrüse so beeinträchtigt werden das es zu einer mangelhaften Bildung von Schilddrüsen Hormonen kommen kann.

Über das Abwasser kommen erhebliche Mengen dieses Mittels in die Gewässer. Und selbst der Hersteller Ciba gibt zu das die Chemikalie für Wasserorganismen extrem gefährlich ist. Das ein Großteil der Fischpopulation inzwischen extrem mit belastet ist muss man wohl nicht extra erwähnen. Und unter dem Einfluss von UV Licht kann aus Triclosan Dioxin werden, einem der stärksten Gifte überhaupt.

Die Sache mit den Super Bakterien 

Durch den extremen Einsatz dieses Desinfektionsmittels gewöhnen sich Bakterien daran und können Resistenzen bilden (was eigentlich unser Körper gegen die Bakterien tun sollte). Bakterien die gegen Triclosan resistent geworden sind haben bereits Kreuzresistenzen gebildet. Dies bedeutet das diese Bakterien auch gegen Antibiotika immun sind. Daraus resultieren sogenannte Supererreger gegen die es dann irgendwann keine Behandlung mehr geben kann….

Dies gilt übrigens auch für Triclosanhaltige Mundwasser, auch hier konnte absolut kein besonderer Nutzen festgestellt werden. Entzündungen im Mundraum konnten werde von Mundwassern mit noch ohne Triclosan beeinflusst werden.

Was bringt’s? 

Kurz gesagt, nichts. 2005 hat ein Expertenrat der FDA (Federal Food and Drug Administration) festgestellt das es keinen Unterschied macht ob man z.B eine Handseife mit oder ohne Triclosan verwendet. Es gibt also absolut keinen Grund sich für Triclosan haltige Produkte zu entscheiden.

Wie geht es weiter? 

Noch wehrt sich die Herstellende Industrie vehement gegen ein Verbot dieses Milliarden Schweren Produktes.  In der EU darf Triclosan noch ohne jede Einschränkung verwendet werden, in den USA denkt man zumindest über eine Einschränkung nach.

Verhindern werden wir den Kontakt nicht komplett können, aber zumindest ist der Inhaltsstoff Triclosan Kennzeichnungspflichtig. Also sollte man beim Einkaufen darauf achten keine Produkte mit diesem Stoff mit nach Hause zu nehmen.

Also wie richtig?

Natürlich wollen wir unsere Kinder und uns selbst vor  Krankheitserregern schützen. Langzeitstudien zeigen das man die beste Wirkung erzielt wenn man seine Hände gründlich einseift  und 20 Sek. lang schrubbt, hierbei auf die Nägel und die Fingerzwischenräume achten, dies reduziert die Ansteckungsgefahr um fast 45% und das ganz ohne Triclosan.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich einverstanden das sie Cookies verwendet. mehr Informationen

Die Cookie Einstellungen auf dieser Seite sind auf "Cookies erlauben" gesetzt, um ihnen die bestmögliche Browser Erfahrungen zu ermöglichen und um Auswertung über das Surfverhalten auf unserer Seite zu Analysieren. Wenn sie Akzeptieren klicken stimmen sie diesem zu.

Schließen